Es geht um Krusten und Krumen

Mitglieder der Bäcker-Gilde präsentierten Brotprüfer Bantel 64 Brote.

Dirk Limberg (r.) und Brotprüfer Matthias Bantel. Foto: Westfälische Nachrichten

Es ging um Krusten und Krumen, um Aussehen und um Geschmack: Matthias Bantel knabberte sich durch 64 Brote, die die Mitglieder der Bäcker-Gilde Münster dem offiziellen Prüfer des Instituts für Qualitätssicherung von Backwaren servierten. Jedes Jahr unterziehen sich die Mitglieder der Bäcker- Gilde Münster freiwillig einer solchen Prüfung, die während des Stadtfestes öffentlich durchgeführt wurde.

„116 Fehler kann ein Brot haben“, sagte Bantel, der sich in Sachen Geschmack und Geruch nichts vormachen ließ. Er bekam an diesem Prüfungstag praktische Hilfe von Mitgliedern der Gilde, die aber auch den Gästen am Stand an der Lambertikirche Kostproben reichten. Der Obermeister der Bäcker-Gilde, Georg Krimphove, betrachtet eine solche Prüfung als gute Chance, um die eigene Arbeit zu kontrollieren.